Deutsch/German العربية/ Arabic Türkçe/Turkish Cesky/Czech 中文/Chinese Română/Romanian Svenska/Swedish Ελληνικά/Greek Polski/Polish Italiano/Italian Français/French Español/Spanish English/English Русский/Russian

Wir reden nicht nur über Langlebigkeit,
wir zeigen Ihnen wie Sie gesund alt werden!
 

Von 7 bis 77 gesund ins hohe Alter

„HEBE DICH VON ANDEREN AB – DURCH PREVENTION21®“

Hebe (griechisch Ἥβη „Jugend“) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Jugend, „die Göttin mit den Rosenwangen“. Hebe hatte die Macht, Menschen eine neue Jugend zu schenken. So erneuerte sie auf Zeus Befehl die Jugend von Iolaos, dem Neffen des Herakles. 

Hebe ist Mundschenk der Götter und reicht Nektar und Ambrosia. Hebe hatte die Macht, Menschen eine neue Jugend zu schenken.  Auf Vasenbildern wird Hebe häufig in ihrer Rolle als Mundschenk dargestellt. Ihr Attribut ist ein Krug, aus dem sie den Göttern Nektar kredenzt. Wir machen es uns zur Aufgabe diese Machtstellung zu übernehmen, indem wir heute  einen Nektar zur Langlebigkeit für sie kreieren. 

Jeder kennt inzwischen das französische Paradox: Viel, gut und fett essen, dazu noch Alkohol trinken und trotzdem lange leben. Obwohl doch immer wieder vor den Folgen des Alkohol-Genusses gewarnt wird. Woran liegt es, dass Franzosen sich fettreich ernähren, dabei aber weniger Herz-Kreislauferkrankungen entwickeln als die Menschen in den übrigen Ländern der westlichen Industrienationen? Z.B. 30% weniger als US-Amerikaner. Gleichzeitig beträgt die Zahl stark Übergewichtiger in Frankreich nur 7% gegenüber 22% bei den US-Amerikanern.

Resveratrol wirkt ähnlich wie einige Vitamine antioxidativ und kann vor Krebs schützen sowie Herz- Kreislauferkrankungen vorbeugen. In zahlreichen Studien wurden die pharmakologischen Wirkungen von Resveratrol untersucht. Dabei stellte man fest, dass sich die gefässschützenden Wirkungen ergeben, weil Resveratrol Entzündungen hemmt, die Blutgerinnung günstig beeinflusst und die Entstehung des schlechten LDL-Cholesterins unterbindet. Hormonelle Prozesse, die die Entstehung von Tumoren begünstigen können, kann Resveratrol bremsen.

Resveratrol das Anti Aging-Mittel par excellence
Resveratrol ist die derzeit einzige Substanz, für die experimentell eine signifikante Lebensverlängerung nachgewiesen werden konnte. Für Forscher und Anti-Aging- Mediziner wird Resveratrol mehr und mehr zu einer Schlüsselsubstanz für gesundes Altern. Sicherlich werden wir in den nächsten Jahren noch viel über diesen Wirkstoff lernen. Auch OPC - Traubenkernextrakt ist ein Anti-Aging- Wirkstoff.

Resveratrol verlängert das Leben von Hefe-Zellen um 70%, indem es ein Unsterblichkeits-Gen aktiviert.

PROPHYLAXE: KARDiVAR® - FUTREX® und unsere wIRA®Therapie

Voraussetzung für ein Leben ohne Verkürzung der individuell möglichen Lebensspanne ist eine gesunde Lebensführung und die Vermeidung schädlicher Einflüsse. Im Folgenden werden einige Aspekte des Alterns und der Langlebigkeit aufgeführt. Die Gewichtsabnahme allein bringt Adipösen keine Lebensverlängerung; sie scheint begleitet werden zu müssen von vermehrter körperlicher Bewegung.

Sportler haben wahrscheinlich eine höhere Lebenserwartung als die normale Bevölkerung wegen eines geringeren kardiovaskulären Risikos (geringeres Risiko, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden).

Der Muskelabbau im Alter ist multifaktoriell bedingt. Beteiligt sind eine verminderte Reizung durch Alpha-Motoneurone, eine Abnahme anaboler Hormone (z. B. Testosteronspiegel und Wachstumsfaktoren), eine verminderte Aufnahme von Eiweiß mit der Nahrung und nachlassende körperliche Aktivität.

Gewichtsreduktion, Einstellen des Rauchens, Blutdruckeinstellung und regelmäßige körperliche Bewegung (Fitness-Training) erhöhen nachweislich nicht nur die Lebensspanne sondern auch den Gesundheitsstatus und die Funktionen in höherem Alter.

Die Elastizität von „elastischen Fasern“ beeinflusst entscheidend eine Reihe von Organen und Geweben. Sie besitzen einen Elastin-Kern und eine äußere Lage von Fibrillin-Mikrofibrillen. Die letzteren spielen eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gewebseigenschaften. Ein Nachlassen der Regulation und Homöostase des elastischen Bindegewebes trägt im Alter erheblich zu Erkrankungen bei.

PREVENTION21®: Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller in Deutschland, hat auf die starke Nachfrage gesundheitsbewusster Verbraucher reagiert und ein riesiges Sortiment zur Gesundheitsvorsorge entwickelt. Der große Bedarf an Natur-Produkten ist gerade auch durch den derzeitigen Umbruch im Gesundheitssystem entstanden, das nur noch eine Grundversorgung und kaum noch Mittel für die PROPHYLAXE vorsieht. Das junge Unternehmen verfügt über mehr als 5 Jahre Erfahrung im Bereich der Gesundheitsvorsorge und bietet mit seinen begehrten Qualitätsprodukten eine sichere Orientierung im Nahrungsergänzungsmittelmarkt. Als einer der wenigen Nahrungsergänzungs-Hersteller in Europa deckt das Unternehmen den gesamten Herstellungsprozess bis hin zur Verarbeitung selbst ab. Dabei unterzieht es sich den höchsten Qualitätsstandards und den Bio-Qualitätsstandards für Lebensmittel. Durch unseren Hausapotheker sichern wir die von ihnen geforderte Qualität ab. Ihr Willi Ehrlich

Schlaganfall und Herzinfarkt trotz Jugend

Fettablagerungen in den Arterien führen häufig zu Schlaganfällen und Herzinfarkten. Bisher ging man davon aus, dass die sogenannte Arteriosklerose vor allem ältere und übergewichtige Menschen betrifft. In Wahrheit sind jedoch auch junge, schlanke und äußerlich fitte Menschen betroffen. "Der Anteil junger, augenscheinlich gesunder Erwachsener, die bereits an Arteriosklerose leiden, ist niederschmetternd groß". Bei einer Untersuchung nahmen 168 Personen zwischen 18 und 35 Jahren teil, die allesamt nicht in eine der bekannten Risikogruppen fielen. Bei diesen vermeintlich schlanken Personen wurde viel Fett im Bauchraum, um Organe herum und an den Hüften gefunden. Auch für diese Risikogruppe wird eine gesunde Lebensweise empfohlen. Ihr Willi Ehrlich

  1. Die ersten 13 Minuten bei einem Herzinfarkt sind ausschlaggebend!
  2. 13 Jahre sterben Diabetiker früher und das verhindert jetzt EhrlichDieting®!
  3. Mehr als 75 Prozent der Diabetiker sterben an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Viszerales Fett
Die Gefahr lauert im Bauch Übermäßiges Bauchfett (viszerales Fett) umgibt lebenswichtige Organe im Bauchraum. Viszerales Fett ist besonders stark mit gesundheitlichen Folgen assoziiert und erhöht das Morbiditätsrisiko stärker als das Gesamtgewicht. Der Bauchumfang auf Taillenhöhe (1 cm über dem Bauchnabel) ist ein einfacher Indikator für überschüssiges Bauchfett. Bei einem Taillenumfang über 88 cm bei Frauen bzw. 102 cm bei Männern spricht man von deutlicher abdominaler Adipositas, bei der das Risiko für gewichtsbedingte Folgeerkrankungen stark erhöht ist. Ein leicht erhöhtes Risiko ist aber schon bei Werten über 80 cm (Frauen) bzw. über 94 cm (Männer) zu verzeichnen.

Die Liste der Leiden ist lang, die Bauchfett mit verursacht:
Herzinfarkt, Bluthochdruck, Schlaganfall und Arteriosklerose treffen häufiger Menschen mit dicken Bäuchen.

84 Prozent aller Diabetes-Erkrakungen traten bei Männern auf, die einen Taillenumfang von mehr als 94 Zentimetern hatten.

Menschen mit hohem Bauchumfang haben höhere Triglyceridwerte im Blut, ebenso weitere Blutwerte, die auf ein erhöhtes Diabetesrisiko oder auf eine größere Gefahr für Herz-Kreislauf- oder Gefäßleiden hinweisen.

Laut Laboranalysen findet im Bauchfett eine chronisch-entzündliche Gewebeerkrankung statt, das Risiko für Thrombosen ist erhöht.

Wer in den mittleren Lebensjahren besonders viel Bauchfett ansetzt, erkrankt eher an Alzheimer als normalgewichtige Altersgenossen oder Menschen, deren Taille trotz Übergewicht schlank blieb.

Auch das Krebsrisiko steigt mit üppiger Taille. Sind Sie Birne oder Apfel?