Deutsch/German العربية/ Arabic Türkçe/Turkish Cesky/Czech 中文/Chinese Română/Romanian Svenska/Swedish Ελληνικά/Greek Polski/Polish Italiano/Italian Français/French Español/Spanish English/English Русский/Russian
 


LEBEN RETTEN - FÜNF MINUTEN
Das Unternehmen INSULANER e.K. hat sich zum Ziel gesetzt, durch breite Ausbildung von Laien (PreventionCoach) in KARDiVAR-MOBIL, Ihr persönliches Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden sicher bestimmen zu können. Durch KARDiVAR haben wir die Möglichkeit, gegen die unverändert hohe Sterblichkeit durch den plötzlichen Herztod vorzugehen.
 
Fast jeder weiß eine Geschichte zu berichten wie aus heiterem Himmel ein bisher gesunder Mensch zusammengebrochen ist und selbst der rasch herbeigerufene Notarzt konnte das Leben dieses Menschen nicht mehr retten.
 
Diese Situation tritt pro Tag 2100 mal in Europa ein. Das heißt: Alle 2 Minuten sterben 3 Menschen in Europa am plötzlichen Herztod.
 
Der Plötzliche Herztod entsteht in 80% der Fälle durch sogenanntes „Kammerflimmern“, ein plötzlich auftretendes, unkontrolliertes Zucken des Herzmuskels, welches eine regelrechte Herzfunktion unmöglich macht.
 
Nur durch unser vorzeitiges erkennen der KARDiVAR Messung und unser Netzwerk, kann das Leben des Betroffenen gerettet werden.
 
Wer ist gefährdet?
Haben Sie ein gutes Herz?Zur Hochrisikogruppe zählen insbesondere Patienten mit Koronarer Herzerkrankung. Weiterhin Hochleistungssportler mit erblich angelegter Verdickung der Herzwand. Übergewichtige, Fettsucht,  Raucher, Alkoholiker, sowie 80% Diabetiker Typ2. 90 Prozent der neu diagnostierten Typ 2 Diabetiker sind übergewichtig. Es drohen ausserdem Erblindungen und Fussamputationen.
 
Zu viel Cholesterin
Vor allem das böse Cholesterin LDL ist bei Personen mit metabolischem Syndrom erhöht.
 
Besonders tückisch ist allerdings, dass 90% der Patienten, welche den plötzlichen Herztod erleiden bisher nie Herzbeschwerden gehabt haben.
 
Der plötzliche Herztod ist also das erste, ohne jegliche Vorwarnung auftretende Symptom einer Herzerkrankung.
 
Die lebensrettende Versorgung kann also nur durch ausgebildete Laien (PreventionCoach) gewährleistet werden, durch die Sie anhand der Ampelfunktion der KARDiVAR Messung erkennen, inwieweit Sie gefährdet sind. PROPHYLAXE: "Der Schutz vorher". Danach entscheiden Sie sich für eines unserer Nahrungsergänzungsmittel. Nach der 5-minütigen Messung mit der HRV wird ein Naturprodukt ermittelt und eine einfache Grafik (Ampelsystem) zeigt dann nach 4 bis 6 Wochen an, welche Mittel der Körper des Patienten akzeptiert und die Therapie erfolgreich gewesen ist.

Stress am Herzen messen
Unser Herz leidet nicht nur unter Stress, es zeigt ihn uns auch an. Leider ist Herzstress nicht unbedingt spürbar, etwa in Form von Schmerzen oder anderen fühlbaren Symptomen, sondern erst bei genauerem Hinsehen durch eine KARDiVAR- u. BodyFat  Messung. Eine millisekundengenaue Analyse der Schlagabfolge lässt eine Aussage über die Herzfrequenzvariabilität (HRV) zu. Wie Abbildung zeigt, spiegelt sich das aktuelle innere Gleichgewicht anhand der Veränderbarkeit der Herzschläge wider. Ein gesundes unbelastetes Herz verändert permanent seine Frequenz und passt sich somit an innere Schwankungen wie z.B. Blutdruck und Atmung sowie an äußere Reize wie etwa Temperatur und Geräusche an. Unter körperlicher und psychischer Belastung schaltet unser vegetatives Gleichgewicht von Erholung auf Belastung und die Veränderbarkeit der Herzschläge nimmt ab. Wie zahlreiche wissenschaftliche Studien zur HRV zeigen, führt chronischer Stress dauerhaft zu einer Abnahme der Schlag-zu-Schlag-Schwankungen in unserem Herzrhythmus und ist dadurch messbar. Eine Messung und Bewertung der HRV durch EHRLICH PROPHYLAXE hilft, Stress als Risikofaktor früh zu erkennen und zu bekämpfen, bevor das Herz dadurch geschädigt wird.

Prevention ist die Medizin des 21. Jahrhunderts!